Abfrage Reiseangebote

traumreisen
 
Rufen Sie hier Ihre persönlichen Reiseangebote ab:
 

Können wir helfen?

Wir sind jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen haben. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon!

 

+49 8761 72790

 

alternativ natürlich auch per Email oder mit Skype

 

Notfall-Hotline:

+49 171 6582035

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie über unsere Neuigkeiten und Sonderangebote. Melden Sie sich am besten gleich zu unserem Newsletter an!

 

Ihre Emailadresse:


Anmelden Abmelden

Reisebericht Inforeise Sri Lanka 2018

 

Ich, Verena Seitz, war vom 06. – 13.06.2018 auf einer Seminarreise von TUI auf Sri Lanka unterwegs.

 

Tag 1 / 06.06.2018 / München – Colombo

Am Mittwochabend um 23:15 Uhr startete die Reise von München über Muscat nach Colombo mit der Oman Air. Ankunft in Sri Lanka erfolgt am nächsten Tag gegen 14:30 Uhr Ortszeit.

 

Tag 2 / 07.06.2018 / Colombo – Dambulla

Am Donnerstag gegen 14:30 Uhr Ortszeit kamen wir dann am Flughafen in Colombo an. Nach der Einreise und Visakontrolle wurden wir herzlich von der Agentur vor Ort empfangen. Daraufhin erfolgt der Transfer in das erste Übernachtungshotel „Aliya Resort & Spa 4,5*“ in Sigirya. Da die Straßenverhältnisse in Sri Lanka nicht ganz dem europäischen Standard entsprechen, sind wir nach guten 5 Stunden im Hotel angekommen. Hier wurden wir ebenfalls sehr freundlich empfangen haben noch gemeinsam Abend gegessen und dann die Zimmer bezogen.

 

Tag 3 / 08.06.2018 / Besichtigung des Sigirya Felsen und des Minnerya National Parks

Früh morgens um 08:00 Uhr startete unser Transfer vom Hotel zum „Sigirya Felsen“, einer der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas. Der Sigirya Felsen, auch Löwenfels genannt, ist ein großer Felsen mitten in der Natur, wo laut der singalesischen Legende, der König Kassapa sich seinen Palast bauen ließ und hier oben lebte. Oben auf dem Felsen erkennt man noch die Ruinen der Tempelanlage und am Fuße, zum „Eingang“ stehen immer noch die großen Löwenpranken, die das Tor zum Palast darstellen. Von hier oben hat man einen einzigartigen 360 Grad Blick über das komplette Land. Mittags sind wir dann in das Hotel „Sigirya Village 3,5*“ gefahren und haben hier zu Mittag gegessen. Anschließend haben wir die gesamte Hotelanlage und die verschiedenen Zimmer des Hotels besichtigt. Dann startete das Highlight des Tages: Unser Transfer fuhr uns zu dem „Minneriya Nationalpark“ in Rambawilla. Hier startete dann die Jeepsafari durch den Nationalpark, mit dem Ziel die wild lebenden Elefanten zu finden und zu beobachten. Nach gut 20 Minuten Fahrt haben wir an einem Wasserloch im Park dann eine Elefantenherde gefunden, die hier gerade den Nachmittagsspaziergang gemacht haben. Nach diesem aufregenden Erlebnis sind wir wieder zurück ins Übernachtungshotel gefahren und haben den Tag Revue passieren lassen.

 

Tag 4 / 09.06.2018 / Traditioneller Singhalesischer Tanz und Besichtigung des Zahntempels in Kandy

Heute sind wir von Sigirya in die nächste große Stadt, Kandy, gefahren. Davor haben wir einen kurzen Zwischenstopp in Dambualla gemacht um uns den „Dambulla Cave Tempel“ anzusehen. In dieser Tempelanlage gibt es vier verschiedene Räume, in den unzählige verschiedene Buddha Statuen positioniert sind. Insgesamt gibt es drei verschiedene Buddhas, den meditierenden Buddha, den lehrenden Buddha und den schlafenden Buddha. Dann ging es zu dem traditionellen Singhalesischen Volkstanz. Dieser besteht aus Trommelmusik mit teilweise Flötensolo und Frauen und Männern die in der landestypischen Tracht verschiedene Tänze vorführen. Jeder dieser Tänze hat eine Vergangenheit und erzählt eine Geschichte. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf dem Weg das Wahrzeichen Sir Lankas zu besichtigen: den Zahntempel, wo laut Volkslegenden der echte Zahn Buddhas aufbewahrt wird. Jeden Abend gibt es hier eine Art Zeremonie, wo die Mönche für ca. 10 Minuten den Blick auf den Zahn bzw. das Gefäß in dem der Zahn liegt, freigeben. Begleitet wird diese Zeremonie wieder von Trommeln und Gesang. Anschließend sind wir in unser nächstes Übernachtungshotel, das „OZO Kandy“ gefahren und haben zu Abend gegessen.

 

Tag 5 / 10.06.2018 / Besuch des Botanischen Gartens - Südwestküste

Um 07:30 Uhr morgens startete unser Programm mit dem Transfer zum Botanischen Garten in Peradeniya. Hier wurden wir von unserem Reiseleiter herumgeführt und haben verschiedene landestypische, aber auch internationale Pflanzen gesehen.
Anschließend fuhren wir über die Stadt Kalutara in die Kleinstadt Ahungalla an der Südwestküste. Dazwischen haben wir einen kurzen Stopp gemacht und in einem kleinen nationalen Restaurant zu Mittag gegessen. Gegen 15 Uhr sind wir dann in Kalutara angekommen und haben drei verschiedene Strandhotels besichtigt, das „Royal Palms Beach Hotel 4,5*“, das „Anantara Kalutara Resort 5*“ und das „Lanka Princess 4,5*“. Das „Ananatara Kalutara Resort“ gehört zur Luxusklasse und hält was es verspricht. Das Hotel wurde von einem weltberühmten Architekten entworfen und designet. Hier sind alle öffentlichen Bereiche (Looby, Restaurant, Spa & Wellness, Gänge zu den Zimmern) einheitlich und in legerem Stil gehalten.
Ein besonderes Hotel ist das „Lanka Princess“ in Alutghama. Dieses Hotel ist in erster Linie ein Ayurveda Kurzentrum. Auch hier gibt es besonders viele deutsche Stammgäste, da das Produkt einmalig ist. Es gibt Ärzte vor Ort, die nach genauer Untersuchung einen 12-tägigen Kur Plan mit Behandlungen, Medikamenten, Massagen und genauen Essenplänen vorschreiben. Nach dieser Besichtigung haben wir dann noch eine exklusive Fußmassage direkt im „Lanka Princess“ geschenkt bekommen. Nach der Massage sind wir dann tiefen entspannt in unser letztes Übernachtungshotel „Riu Sri Lanka“ gefahren.

 

Tag 6 / 11.06.2018 / Südwestküste

Heute startete der Tag etwas entspannter. Um 10:00 Uhr sind wir mit dem Bus an Richtung Shinagawa Beach gefahren um uns hier drei verschiedene Badehotels anzusehen. Das erste Hotel, mein persönlicher Favorit, war das „Shinagawa Beach by Asia Leisura 5*“. Dieses Hotel liegt in direkter Strandlage, an einem der schönsten und breitesten Strände der Insel. Dieses Hotel ist perfekt für Erwachsene, Ruhe Suchende und für Kunden die es gerne etwas extra Vagant mögen.
Das nächste Hotel, das wir uns angesehen haben war das „Hikka Tranz by Cinnamon 3,5*“. Dieses Hotel ist eines der wenigen die All Inclusive anbieten und ist eher für Junge Leute, Familien und Preisbewusste Kunden gedacht. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Hikka tranz by cinnamon sind wir zurück in unser Übernachtungshotel gefahren und hatten den restlichen Nachmittag zur freien Verfügung.

 

Tag 7 / 12.06.2018 / Südwestlüste

An unserem letzten Tag haben wir alle gemeinsam die Woche Revue passieren lassen und die Eindrücke und Hotels besprochen. Der Nachmittag war nochmal zur selbst Gestaltung, wo allerdings die meisten, mich eingeschlossen, am herrlichen Pool des Riu Sri Lanka waren. Das letzte Abendessen in Sri Lanka wurde ganz besonders gefeiert. Unser Transfer brachte uns in das Hotel Herritance Ahungalla, wo die Küchenchefs und der Hotelier einen einmaligen Empfang mit roten Teppich und Live-Musik vorbereitet hatten. Begleitet von einer außergewöhnlichen Feuershow haben wir im Sand direkt am Meer einen spektakulären Abend verbracht.

 

Tag 8 / 13.06.18 / Colombo – München

Früh morgens um 03 Uhr wurden wir von dem bestellten „Wake-Up-Call“ geweckt und anschließend nach einem kleinen Snack zum Flughafen gebracht. Um 04:45 Uhr startete unser Flieger in Colombo Richtung Heimat. Nach einem ganzen Tag im Flieger sind wir dann um 19:00 Uhr in München gelandet, wo unsere tolle Inforeise zu Ende ging.

 

 Elefanten im Nationalpark

Elefanten im Nationalpark

 

Ayurveda Zentrum im Lanka Princess

Ayurveda Zentrum im Hotel Lanka Princess

 

Pool im Shinagawa Beach

Der Pool im Shinagawa Beach Hotel

 

Shinagaea Beach

Am Shinagaea Beach

 

Sigirya Felsen

Der berühmte Sigirya Felsen

 

TUI Wassermelone

Eine TUI Wassermelone

 

Strand in Sri Lanka

Strandabschnitt auf Sri Lanka

 

Gruppenfoto

Die Tui Inforeisengruppe auf Sri Lanka

 

BEST-REISEN Logo