Abfrage Reiseangebote

traumreisen
 
Rufen Sie hier Ihre persönlichen Reiseangebote ab:
 

Können wir helfen?

Wir sind jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen haben. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon!

 

+49 8761 72790

 

alternativ natürlich auch per Email oder mit Skype

 

Notfall-Hotline:

+49 171 6582035

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie über unsere Neuigkeiten und Sonderangebote. Melden Sie sich am besten gleich zu unserem Newsletter an!

 

Ihre Emailadresse:


Anmelden Abmelden

Reisebericht Inforeise Grand Canaria 2016

 

Diesmal war ich, Eugenie Krüger, im September für 5 Tage vom 21. bis 25.09.2016 auf Gran Canaria unterwegs und durfte die beliebte kanarische Urlaubsinsel live erleben.

 

Tag 1 / 21.09.2016 / München - Las Palmas - Maspalomas

Am Mittwoch den 21.09.16 flog ich mit 10 weiteren Teilnehmerin von München nach Gran Canaria an die Ostküste der Insel. Nach der Ankunft ging es gleich weiter an die Südküste runter, nach Maspalomas in das 4* Hotel H10 Playa Meloneras Playa, wo wir die 4 Nächte schliefen. Im Hotel angekommen ging auch schon unser Programm los, nach einem kurzen Zimmerbezug trafen wir uns in der Lobby und wurden von der Hotelmanagerin begrüßt und bekamen eine ausführliche Hotelbesichtigung. Das 2002 erbaute Hotel ist terrassenförmig an einen leichten Hang gebaut und ist nur von einer wenig befahrenen Straße von einer Strandbucht getrennt. Die Anlage ist wunderbar für Familien, bietet aber auch eine Adult´s Only Bereich mit Privilege Service. Im Anschluss an die Führung konnten wir uns an dem üppigen Buffet bedienen und den ersten Abend entspannt beenden.

 

Tag 2 / 22.09.2016/ Maspalomas, Playa del Ingles, San Augustin

Der Donnerstag fing mit einem leckeren und ausgiebigen Frühstück an. Um 10:30 Uhr fuhren wir Richtung Playa del Ingles ins Aparthotel GOLD by Marina, ein 3,5 Sterne Scene-Hotel. Dieses Haus liegt mitten in Playa del Ingles, ist aber trotzdem sehr ruhig und nur wenige Schritte vom Strand entfernt. Es ist ausschließlich für Erwachsene und bietet einen modernen Stil und umfangreichen Komfort. Es wurde zwar 1973 gebaut, hatte aber 2014 eine komplett Renovierung hinter sich und erstrahlt nun in neuem Glanz. Im Anschluss hatten wir eine kleine Stadtrundfahrt durch San Augustin und Playa del Ingles um einen kleinen Überblick der Lage und der vielen Hotels zu bekommen. Das zweite Hotel an diesem Tag, war das Seaside Sandy Beach. Das 4* Hotel gehört der deutschen Hotelkette Seaside an, das von Herrn Theo Gerlach in den 70er Jahren gegründet wurde und mittlerweile zu einer renommierten internationalen Hotelgruppe heran gewachsen ist. Das Seaside Sandy Beach wird sehr persönlich geführt und hat genau deswegen einen 50 % Stammgästeanteil. Das Hotel liegt ebenfalls direkt in Playa del Ingles, aber von den Trubbel drumherum bekommen die Gäste in der wunderschönen Anlage nichts mit. Und in nur 200 m Entfernung können die Gäste auch den Strand und die Promenade genießen. Das Hotel wurde von 2 Jahren liebevoll renoviert und auf den neues Standard gebracht aber nichts von seinem reizenden Charme verloren. Der besondere Vorteil des Hotels ist, dass alle Zimmer in Richtung Meer gerichtet sind und die Gäste in den Oberetagen auch den Meerblick genießen können. Von dem ausgezeichneten Essen konnten wir uns bei dem Mittagessen auf der Terrasse selber überzeugen. Ich war sehr begeistert und satt.  Auf der Rückfahrt in unser Hotel H10 Playa Meloneras Palace machten wir noch einen kurzen Fotostopp bei den bekannten Sanddünen von Maspalomas. Der Schutz dieser Dünen ist auch einer der Gründe warum viele Hotels keine direkte Strandlage haben, aber ein bisschen Bewegung im Urlaub tut auch ganz gut. Gegen 16:00 Uhr kamen wir dann in unserem Übernachtungshotel an, somit hatten wir bis 19 Uhr noch etwas Zeit uns auszuruhen und den Strand oder auch den Pool selber zu testen. Am Abend waren wir in dem Hotel Seaside Grand Hotel Residencia 5,5 Sterne eingeladen. Das Hotel ist einer der Leading Hotels of the World und ich finde es hat den Titel auch verdient. Das Hotel ist mit seinen 94 Zimmer ein Schmuckstück und verkörpert Luxus pur. Es besticht auch durch Eleganz und verwendet nur hochwertige Materialien und das nicht nur in den Zimmern sondern auch in der Küche. Seit 2011 bekocht der Sternkoch Wolfgang Grobauer die Gäste im Residencia und die gehobene Klientel ist begeistert. Weiter ging es für uns entlang der Promenade zum Hotel Seaside Palm Beach 5 Sterne. Eines der ersten Hotels, das in den 70er Jahren auf Gran Canaria errichtet wurde. 2002 wurde das Hotel umfangreich renoviert, ist aber dem Stil der 70er treu geblieben ist. Das Hotel ist eines der wenigen Häuser die einen direkten Strandzugang haben. Die Anlage ist unterteilt für Familien, mit eigenem Bereich wo sich Kinder sorglos austoben können und in einen Erwachsenenbereich, wo  man ungestört die Ruhe genießen können. Nach dem Rundgang von der Hotelmanagerin Astrid, ging es zum Abendbuffet auf der Terrasse. Das Motto an diesem Abend war „asiatisches Barbecue“ mit wunderbaren Köstlichkeiten aus Fernost. Später ging es zu Fuß entlang der Promenade ca. 1,5 km zu unserem Hotel zurück. Zum Glück hatte ich mir flache Schuhe eingepackt.

 

Tag 3 / 23.09.2016 / Puerto de Mogan, Playa Taurito

Am Freitag in der Früh, ging es in das schöne Fischerdörfchen Puerto de Mogan, dort standen das 3,5 Sterne Hotel Puerto de Mogan und die gleichnamigen 3 Sterne Appartements zur Besichtigung an. Das Hotel liegt direkt am Hafen mit einem wunderschönen Blick auf die alten Fischerböttchen auf der einen Seite und den weiten blauen Atlantik auf der anderen Seite. Die Appartements sind eine gute und preiswerte Alternative für den kleinen Geldbeutel und liegen zwischen den kleinen blumenreichen Gassen der Stadt. Jeden Freitag ist Markt in Puerto de Mogan, wo Einheimische und typisch touristische Stände ihre Waren anbieten. Wunderbar um zu stöbern und zu schlendern. Nachdem wir auch etwas Zeit hatten und das Dörfchen selber zu entdecken, fuhren wir mit dem Bus an die Bucht von Playa Taurito. Hier sind die Hotels direkt an den Felsen gebaut und bieten somit einen spektakulären Blick auf den Atlantik. Eine Anlage haben wir uns etwas genauer angesehen. Die Familienanlage 1-2-Fly FUN Club Taurito Princess 4 Sterne bietet viele Annehmlichkeiten für Groß und Klein. Der riesige Wasserpark gegenüber der Anlage ist öffentlich und kann gegen einen kleinen Obolus genutzt werden. Zum Mittagessen wurden wir vom Hotel eingeladen und konnten auf der Terrasse mit Meerblick das umfangreiche Buffet persönlich testen. Die Rückfahrt führte uns über eine weitere Bucht, die Playa de Amadores. Nach Ankunft im Hotel hatten wir noch kurz Zeit uns für das Abendprogramm herzurichten. Gegen 17:00 Uhr ging es in die zauberhafte Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Mit einer Stadtrundfahrt konnten wir uns schonmal einen ersten Eindruck von der Stadt machen, im Anschluss hatten wir Zeit uns selber ein Bild zu machen und schlenderten durch die Altstadtteile Triana und Vegueta. Den Tag beendeten wir mit einem Besuch in einem kleinen spanischen Tapas-Restaurant Kano 31.

 

Tag 4 / 24.09.2016 / Telde, Bandama, Agaete, Puerte de las Nieves, Playa del Ingles

Am vorletzten Tag haben wir uns ausgiebig die Insel angeschaut. Sabine, unsere Reiseleiterin hat hat unsere Gruppe begleitet und vieles über die Insel erzählt. Die Tour startete in Maspalomas und ging entlang der Ostküste. Der erste Stopp war in Telde, wo wir das Wahrzeichen der Stadt besichtigten, die reizende Kirche San Juan. Anschließend ging es mit dem Bus entlang einer langen Serpentinenstraße in Richtung Naturpark Bandama und zum gleichnamigen Berggipfel Pico de Bandama hoch. Ein Aussichtspunkt auf 569 m Höhe, von wo man den Besten Rundumblick über die Ostseite der Insel hat, sogar bis Las Palmas aber auch eine tolle Aussicht auf den Krater „Caldera de Bandama“ dessen Durchmesser ca. ein Kilometer und 170 m Tiefe umfasst. Danach ging es nochmal für einen kurzen Abstecher nach Las Palmas für eine kurze Kaffeepause in der Mumbai Sunset Bar. Fürs Mittagessen fuhren wir entlang der Nordküste in Richtung Agaete wo wir in dem schnuckligen Fischerdörfchen Puerto de Las Nieves im spanischen Restaurant „Puerto de Laguete“ ein einfaches aber sehr leckeres 3-Gänge-Menü serviert bekommen haben. Die Fischsuppe und die Paella sind meine persönlichen Empfehlungen. Bei einem längeren Stopp hätte man auch Baden gehen können, da das Restaurant direkt am einem Kieselstrand liegt. Wir hatten leider nicht so viel Zeit, da wir ein striktes Programm einzuhalten hatten und sind somit nach dem Essen auch schon wieder weiter gefahren. Unser nächster Stopp war die bekannte und berühmte Bodega los Berrazales. Hier wird noch ganz traditionell und in 5. Generation Kaffeebohnen geerntet und geröstet. Die Bodega ist aber auch für seinen ausgezeichneten Wein bekannt, der ebenfalls traditionell und in Handarbeit hergestellt wird. Der Wein gewinnt jedes Jahr auf den Kanaren den ersten Platz und in ganz Spanien sogar den dritten Platz. Bei einer Kostprobe konnten wir uns selber davon überzeugen lassen, dass der Wein aber auch der Kaffee einfach köstlich sind. Nach diesem letzten Stopp ging es auch schon wieder zurück nach Maspalomas in unser Hotel. Am Abend, nach dem Meinungsaustausch zu den bereits besichtigten Hotels fuhren wir mit den Taxis nach Playa de Ingles in das Hotel RIU Don Miguel 4 Sterne. Diese Anlage liegt direkt in der Partymeile von Playa del Ingles und ist wunderbar geeignet für junges Publikum und Gayfreunde. Nach dem Abendessen im A la Carte Restaurant von RIU Don Miguel gingen auch wieder in die Partyszene von Playa de Ingles, die wir auch nach wenigen Schritten erreichten. Bei einem Cocktail in einer der zahlreichen Bars ließen wir den Abend ausklinken.

 

Tag 5 / 25.09.2016 / Maspalomas - Las Palmas - München

Am letzten Tag, hatten wir Vormittags noch drei Hotels zu besichtigen bevor es nach Deutschland zurück ging. Nach einem letzten leckeren Frühstück und mit bereits gepackten Koffern, ging es mit dem Bus zum Hotel RIU Gran Canaria 4 Sterne, auch dieses Hotel hatte 2013 eine Renovierung hinter sich und erstrahlt nun im neuen Glanz. Die Anlage bietet Platz für 1800 Gäste und war bei unserem Besuch zu 90 % belegt, aber bemerkt hat man davon nichts, da die Anlage sehr weitläufig ist und es sich wunderbar verteilt. Entlang der Promenade ist der Strand in ca. 10 min Fußweg erreichbar. Direkt neben dem RIU Gran Canaria liegt das Schwesterhotel RIU Palace Meloneras 5 Sterne, dieses Haus bietet dagegen Halbpension und wurde nach der Renovierung 2014 um ein weiteres Gebäude mit 32 Zimmern mit Meerblick erweitert. Das 20 Jahre alte Hotel ist Stolz auf seine vielen Stammgäste und kann nun das ganze Jahr Gäste empfangen. Das dritte und letzte Hotel war das RIU Palace Oasis. Diese 4 Sterne Anlage hat den Vorteil der direkten Strandlage und seiner sehr schönen Grünanlage mit jahrhundertalten Palmen die aus naturschutzrechtlichen Gründen nicht entfernt werden dürfen. Nach einem für RIU typischen und leckeren Mittagessen ging es für uns auch schon wieder in Richtung Flughafen, wo wir mit der TUIfly um 17:55 Uhr nach Hause flogen.

 

Bodega los Berrazales

Bodega los Berrazales

 

Einkaufstrae von Las Palmas

Einkaufstraße von Las Palmas

 

Hafen von Las Palmas mit Promenade

Hafen von Las Palmas mit Promenade

 

Haus von Christopher Kolumbus in Las Palmas

Haus von Christopher Kolumbus in Las Palmas

 

Hotelrundgang H10 Playa Meloneras Palace

Hotelrundgang H10 Playa Meloneras Palace

 

Ich am Hafen von Puerto de Mogan

Am Hafen von Puerto de Mogan

 

Ich bei den Sanddnen von Maspalomas

Die Sanddünen von Maspalomas

 

Poollandschaft vom Seaside Grand Hotel Residencia

Die Poollandschaft vom Seaside Grand Hotel Residencia

 

Puerto de Mogan

Puerto de Mogan

 

Strandbucht vom Hotel H10 Playa Meloneras Playa

Strandbucht vom Hotel H10 Playa Meloneras Playa

 

Strand von Puerto de Mogan

Der Strand von Puerto de Mogan

 

zahlreiche Schluchten auf Gran Canaria

Die zahlreichen Schluchten auf Gran Canaria

 

Ich an dem Berggipfel Pico de Bandama mit Blick auf den Krater Caldera de Bandama

Ihre Eugenie Krüger
(hier auf dem Berggipfel Pico de Bandama mit Blick auf den Krater Caldera de Bandama)

 

BEST-REISEN Logo